überlaufen

Definition, Bedeutung

  • die Grenze des Erlaubten / Möglichen / Tolerierbaren überschreiten; Ereignis, das eine Situation zum Eskalieren bringt; auslösender Faktor 
  • etwas/jemanden ergreifen, erfassen
  • etwas überlaufen
  • fahnenflüchtig werden und sich auf die Seite des Feindes stellen; er ist übergelaufen, er ist zum Feind übergelaufen
  • in großer Menge besuchen; (nur im Perf. Passiv) der Kurort ist sehr überlaufen der Kurort wird von zu vielen Menschen besucht; die Stadt ist von Touristen überlaufen
  • jmdn. innerlich erfassen, ergreifen; ein Schauder überlief mich; es überlief mich kalt, heiß
  • jmdn. stark in Anspruch nehmen; (nur im Perf. Passiv) der Arzt ist stark überlaufen es kommen sehr viele Patienten zu dem Arzt, er hat sehr viel zu tun
  • jmdn. überlaufen
  • Militär: auf der Seite der feindlichen Truppen kämpfen
  • so voll werden, dass der Inhalt über den Rand läuft; die Badewanne läuft über
  • von einem Gefäß: so voll sein, dass der Inhalt bereits über den Rand fließt
  • von einer Flüssigkeit: über den Rand eines bereits gefüllten Gefäßes fließen
  • von großen Menschenmengen: gleichzeitig aufsuchen, übermäßig in Anspruch nehmen
  • über den Rand laufen; das Wasser, die Milch läuft über
  • über etwas hinweg–, an etwas vorbeilaufen, durch etwas hindurchlaufen; die Markierung überlaufen; die Verteidigung, die Abwehr überlaufen
(Definition ergänzt von Nina am 27.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Wer ist online?

Derzeit sind 951 Gäste online.