übernehmen

Definition, Bedeutung

  • auf dem letzten Platz landen; der Letzte sein 
  • auf sich nehmen, annehmen; ein Amt, eine Aufgabe .; ich bernehme es, ihn zu benachrichtigen; die Verantwortung .; die Verteidigung des Angeklagten .; die Garantie fr etwas .
  • ebenfalls senden; wir . die Sendung, bertragung vom Bayerischen Rundfunk
  • etwas .
  • etwas beginnen und nicht die Kraft, die Geldmittel haben, es durchzuhalten, weiterzufhren; sie haben sich mit dem Geschft total bernommen
  • etwas oder jmdn. . (Seew.) an Bord nehmen; Ladung, Passagiere .
  • jmdn. . kommen lassen und einstellen; Arbeitskrfte .
  • sich .
  • sich beranstrengen
  • sich etwas von jemandem nehmen, zueigen machen; jemandem etwas wegnehmen
  • sich zu eigen machen; jmds. Gedankengang, Glauben .; eine Idee, eine Erfindung von jmdm. .; jmds. Meinung .
  • von nun an leiten, fhren, verwalten; ein Geschft, die Praxis des Vaters .
(Definition ergänzt von Thore am 15.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Begriffe mit übernehmen
Wer ist online?

Derzeit sind 784 Gäste online.