Ab-Hof-Verkauf

Definition, Bedeutung

Bezeichnung für den direkten Verkauf von Wein oder Gemüse oder Obst oder Eier durch den Erzeuger an den Endverbraucher. Dies ist besonders im deutschen Sprachraum und in der Neuen Welt weit verbreitet und macht in den meisten dieser Länder den größten Anteil der verschiedenen Formen des Weinhandels aus. Sehr oft entsteht ein persönliches Verhältnis zwischen Produzent und Kunde, was sich sehr positiv bezüglich der Verkostungs-Möglichkeiten beim Kauf auswirkt. Der dabei häufig großzügig gewährte Umfang bezüglich Zeitdauer und Weinen ist bei den anderen Verkaufsformen (Weinfachgeschäft, Lebensmittelhandel) nicht möglich. Außerdem kann man sich gezielt an der Quelle bezüglich der Weinbereitungs-Methoden der betreffenden Weine informieren.
(Definition ergänzt von Tjark am 23.09.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.024 Gäste online.