abdampfen

Definition, Bedeutung

  • 1.) Chemie: durch verdampfen der Lösungsmittels gelöste, abgeschiedene oder getrennte Stoffe. 2.) Umgangssprachliches Wort um sich der Verantwortung zu entziehen.
  • Abdampfen (auch Eindampfen) bezeichnet das Erhitzen einer chemischen Lösung mit dem Ziel, das Lösungsmittel, beispielsweise Wasser, vollständig (im Gegensatz zum Einengen) von der gelösten Substanz zu trennen (man sagt, das Lösungsmittel wird abgezogen).
  • Dampf abgeben; den Dampftopf abdampfen lassen; eine Speise abdampfen lassen
  • physikalische Trennmethode, um ein Feststoff von einem Lösungsmittel zu trennen
  • sich entfernen, wegfahren
  • sich unter Dampf entfernen; der Zug, das Schiff dampfte ab
  • verdampfen lassen; Wasser abdampfen
  • verschwinden; sich auf den Weg machen; weggehen; fortgehen 

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'abdampfen' trennt man wie folgt:

  • ab|damp|fen
(Definition ergänzt von Josefin am 18.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 729 Gäste online.