abdrücken

Definition, Bedeutung

  • den Strom einer Flüssigkeit oder eines Gases unterbrechen :3a den Abzug einer Handfeuerwaffe betätigen :3b den Auslöser einer Fotokamera betätigen
  • durch Betätigung eines Hebels einen Schuss abfeuern
  • etwas (widerwillig) abgeben (meist: Geld); bezahlen 
  • etwas abdrücken durch Drücken in eine weiche Masse abbilden; einen Gegenstand in Wachs abdrücken
  • etwas mit Druck weg bewegen
  • Geld abdrücken (ugs.) Geld bezahlen
  • jmdm. etwas abdrücken schmerzhaft zusammendrücken; sein Leiden drückt mir das Herz ab; Vorsicht, du drückst mir die Schlagader ab
  • jmdn. abdrücken (ugs.) herzlich an sich drücken und dabei liebkosen
  • sich abdrücken sich als Abdruck in einer weichen Masse zeigen; sein Schuh hat sich im Schnee, im Boden abgedrückt
  • Unter Abdrücken versteht man in der Installationstechnik eine Druck- und Dichtheitsprüfung verlegter Rohrleitungen, indem man das Leitungssystem mit Wasser und auf größeren Baustellen auch sehr häufig mit Luft oder Stickstoff füllt und über eine bestimmte Zeitdauer Druck ausübt.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'abdrücken' trennt man wie folgt:

  • ab|drü|cken
(Definition ergänzt von Mert am 12.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 793 Gäste online.