ableiten

Definition, Bedeutung

1. in eine andere Richtung leiten, von etwas wegleiten; Wasser ableiten

2. etwas aus etwas anderem ableitenaus etwas anderem entwickeln, die Folge, Herkunft von etwas aus etwas anderem zeigen; einen Anspruch aus einem Recht ableiten; das Wort "graziös" aus lateinisch "gratia" (Anmut) ableiten

3. ein Wort von einem anderen ableitendurch Vor- oder Nachsilben aus einem anderen Wort bilden; von dem Wort "Bau" die Wörter "bauen, Bauer" ableiten

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'ableiten' trennt man wie folgt:

  • ab|lei|ten

Beispielsätze mit dem Begriff 'ableiten'

  • Denn nur unter dieser Voraussetzung lassen Schlaf, Ohnmacht und alle andern ähnlichen Zustände der Bewußtlosigkeit sich aus der Ungangbarkeil jenes Weges ableiten, der von den Sinnen zu der Seele führen soll; nur so kann die Unterbrechung beständiger Zuleitung neuer Eindrücke zu einer Inhaltlosigkeit des Bewußtseins, das heißt zum Verluste desselben führen.Quelle: Sigmund Freud - Aus der Geschichte einer infantilen Neurose
  • Für nahe Gegenstände erregt die größere oder geringere Konvergenz unserer Augenachsen, durch welche wir den Blick auf sie fixieren, sehr merkbare Gefühle, obgleich keine solchen, dass aus ihnen genauere Größenbestimmungen über die Differenz zweier Entfernungen nach der Tiefe des Raumes zu sich ableiten ließen.Quelle: Bewusstseinserweiterung: Der Begriff
  • Doch sind diese Empfindungen graduell nicht so vergleichbar, dass man aus ihnen mehr, als ein unbestimmtes Mehr oder Minder der Entfernung ableiten könnte.Quelle: Abenteuer von drei Russen und drei Engländern in Südafrika
(Definition ergänzt von Alessandro am 13.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Begriffe mit ableiten
Wer ist online?

Derzeit sind 889 Gäste online.