ableiten

Definition, Bedeutung

1. in eine andere Richtung leiten, von etwas wegleiten; Wasser ableiten

2. etwas aus etwas anderem ableitenaus etwas anderem entwickeln, die Folge, Herkunft von etwas aus etwas anderem zeigen; einen Anspruch aus einem Recht ableiten; das Wort "graziös" aus lateinisch "gratia" (Anmut) ableiten

3. ein Wort von einem anderen ableitendurch Vor- oder Nachsilben aus einem anderen Wort bilden; von dem Wort "Bau" die Wörter "bauen, Bauer" ableiten

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'ableiten' trennt man wie folgt:

  • ab|lei|ten

Beispielsätze mit dem Begriff 'ableiten'

  • Allein wie sehr dies alles im Einzelnen vorkommen dürfte, so können wir doch nicht bezweifeln, dass die Kraft, durch welche die Vorstellungen einander im Bewußtsein verdrängen, hervorrufen, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und von andern ableiten, weit weniger in der Stärke der ihnen vorangehenden und sie begleitenden nervösen Zustände zu suchen ist, als vielmehr in dem Grade der Affektion, welche sie der Seele verursachen.Quelle: Das Ich und das Es - Sigmund Freud
  • Denn nur unter dieser Voraussetzung lassen Schlaf, Ohnmacht und alle andern ähnlichen Zustände der Bewußtlosigkeit sich aus der Ungangbarkeil jenes Weges ableiten, der von den Sinnen zu der Seele führen soll; nur so kann die Unterbrechung beständiger Zuleitung neuer Eindrücke zu einer Inhaltlosigkeit des Bewußtseins, das heißt zum Verluste desselben führen.Quelle: Sigmund Freud - Aus der Geschichte einer infantilen Neurose
(Definition ergänzt von Alessandro am 13.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Begriffe mit ableiten
Wer ist online?

Derzeit sind 901 Gäste online.