Abnutzungshypothese

Definition, Bedeutung

Besagt, dass bei der Werbung nach einer gewissen Zeit mit Wiederholungen die Wirkung nachlässt. Dabei kann die Abnutzungserscheinung („wearout“) durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden: Markenbekanntheit, Werbestil, Verkaufsargumentation, Art der Ansprache, Komplexität der Botschaft (einfache Botschaften haben einen schnelleren Anfangserfolg, jedoch setzt der wearout bei ihnen schneller ein), Art des Produktversprechens (Besonderes verliert schneller an Wirksamkeit als Zeitloses), Produktart (je seltener ein Produkt gekauft wird, umso länger kann eine Kampagne gefahren werden), Status im Produktlebenszyklus, Neuheit des Produktes (neue Produkte verlieren langsamer die Wirkung der Werbung), Farbe (Farbanzeigen wirken schneller; Schwarz-Weiß-Anzeigen ziehen jedoch nach und können überholen), Mediakonsum der Zielgruppe, Umfang der Konkurrenzwerbung, zeitliche Dosierung etc.
(Definition ergänzt von Evelyn am 25.10.2016)
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 715 Gäste online.