Abschiebung

Definition, Bedeutung

Mit Abschiebung wird die erzwungene Ausreise eines sich illegal im Inland aufhaltenden Ausländers bezeichnet. Eine Abschiebung ist nach den § 58 ff AufenthG möglich. Nach deutschem Recht ist eine Abschiebung eines Ausländers in Länder unzulässig, in denen sein Leben oder seine Freiheit wegen seiner Rasse, Religion, Staatsangehörigkeit, seiner Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen seiner politischen Überzeugung bedroht ist (§ 60 AufenthG). Darüber hinaus kann die Landesregierung gemäß Â§ 60a AufenthG eine Abschiebung in bestimmte Länder vorübergehend aus humanitären Gründen aussetzen (sog. Duldung).

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Abschiebung' trennt man wie folgt:

  • Ab|schie|bung
(Definition ergänzt von Etienne am 18.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Wer ist online?

Derzeit sind 880 Gäste online.