Absicht

Definition, Bedeutung

Wunsch, Vorsatz, etwas zu tun; ich habe (nicht) die Absicht zu …; er hat ernste Absichten er meint es ernst,[heute nur noch scherzh.] er möchte sie wirklich heiraten

[Rechtw.] Absicht ist im Strafrecht eine besondere Form des Vorsatzes bei der Begehung einer Straftat. Dem Täter muss es dafür gerade darauf ankommen, dass der angestrebte Erfolg - die Verwirklichung des Straftatbestandes - eintritt.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Absicht' trennt man wie folgt:

  • Ab|sicht

Beispielsätze mit dem Begriff 'Absicht'

  • Halluzinationen, welche dem Kranken unvermeidlich eine täuschende Scheinwelt vorspiegeln, auf die allein nun sein Wille sich richten kann, entfernen natürlich jede Zurechnung für das, was an seinen Handlungen verbrecherisch sein würde, sobald man sie mit Absicht gegen die wirkliche Welt gerichtet dächte.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • Kausale Untersuchungen lagen daher überhaupt nicht in der Richtung dieses Philosophierens, und die Absurditäten, die so zahlreich entstehen, wenn man seine Interpretationen des Sinnes der Erscheinungen für Angaben ihrer Verwirklichungsweise ansieht, beruhen auf einem Mißverstande der ganzen Absicht, dessen sich allerdings Hegel selbst zuweilen schuldig machte.Quelle: Sigmund Freud - Aus der Geschichte einer infantilen Neurose
  • Der Wille, ein Glied zu regen, ist ein Vorgang im Bewußtsein; dennoch reicht das Wollen allein nicht hin, die Absicht auszuführen.Quelle: Das falsche Gewicht - Joseph Roth
(Definition ergänzt von Julie am 17.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.072 Gäste online.