abwarten

Definition, Bedeutung

etwas abwarten warten, bis etwas geschieht oder eintritt; eine günstige Gelegenheit abwarten; wart's ab! sei nicht so ungeduldig!; wir wollen abwarten, ob er …

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'abwarten' trennt man wie folgt:

  • ab|war|ten

Beispielsätze mit dem Begriff 'abwarten'

  • Nicht etwa bloß objektive Konzeptionen und Originalgedanken muß man abwarten, ob und wann es ihnen zu kommen beliebt; sondern selbst die gründliche Überlegung einer persönlichen Angelegenheit gelingt immer zu der Zeit, die man zum Voraus für sie bestimmt und wann man sich dazu zurechtgesetzt hat; sondern auch sie wählt sich ihre Zeit selbst; wo alsdann der ihr angemessene Gedankengang unaufgefordert rege wird und wir mit vollem Anteil ihn verfolgen.Quelle: Arthur Schopenhauer - Aphorismen
  • Ich rede nicht von unseren Erbansprüchen auf Ansbach, Jülich, Berg und Mecklenburg, weil sie bekannt sind und man den Eintritt des Erbfalls abwarten muß.Quelle: Aus den Politischen Testamenten - Friedrich II. von Preußen
  • Es sind folgende: Man muß seinen Plan geheim halten und verbergen, die politische Lage benutzen, das Eintreten günstiger Umstände abwarten und, wenn sie gekommen sind, kraftvoll handeln.Quelle: Abenteuer von drei Russen und drei Engländern in Südafrika
(Definition ergänzt von Anna am 28.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Begriffe mit abwarten
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.010 Gäste online.