Achleiten

Definition, Bedeutung

Spitzenriede (auch Achleithen) in der Gemeinde Weißenkirchen im österreichischen Weinbau-Gebiet Wachau. Sie wurde erstmals bereits im 9. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Im Jahre 1314 wurde sie mit an der Echleiten (Abhang mit Eichen) genannt. Die nach Süd-Südwesten ausgerichteten, extrem steil terrassierten Weinberge in 200 bis 300 Meter Seehöhe umfassen 20,5 Hektar Rebfläche. Sie liegen auf tiefgründigen Urgesteinsböden mit lehmiger Auflage. Diese besitzen ein hohes Wasserspeicherungs-Vermögen. Vor allem werden hier Grüner Veltliner und Riesling kultiviert, die zu den besten und langlebigsten der Wachau zählende Weißweine erbringen.
(Definition ergänzt von Carina am 17.09.2016)
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 757 Gäste online.