Ackerflur

Definition, Bedeutung

offener, unbewaldeter Acker

Beispielsätze mit dem Begriff 'Ackerflur'

  • Die Wörter also sind uralt; aber ihre bestimmte Beziehung auf die Ackerflur ( ager), auf das zu mahlende Getreide ( granum, Korn), auf das Werkzeug, das den Boden furcht wie das Schiff die Meeresfläche ( aratrum), auf den Saft der Weintraube ( vinum) war bei der ältesten Teilung der Stämme noch nicht entwickelt; es kann daher auch nicht wundernehmen, wenn die Beziehungen zum Teil sehr verschieden ausfielen und zum Beispiel von dem sanskritischen kûrnu sowohl das zum Zerreiben bestimmte Korn als auch die zerreibende Mühle, gotisch quairnus, litauisch girnôs ihre Namen empfingen.Quelle: Römische Geschichte, erstes Buch - Theodor Mommsen
(Definition ergänzt von Lian am 03.10.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 997 Gäste online.