Adiaphora

Definition, Bedeutung

  • Adiaphora, auch: Adiáphora (von griech. ἀδιάφορα „nicht Unterschiedenes“/„unausgezeichnet“, Sg. adiaphoron; auch Adiaphorismus/-ismen; deutsch Mitteldinge), sind nach dem Verständnis der stoischen Philosophie sowie auch in der christlichen Theologie Dinge, die in ethischer Hinsicht neutral sind, das heißt, die sich einer Zuordnung als gut oder böse entziehen.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Adiaphora' trennt man wie folgt:

  • Adi|a|pho|ra
(Definition ergänzt von Tillmann am 26.09.2016)
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 786 Gäste online.