Affektiertheit

Definition, Bedeutung

  • Affektiertheit (eher als Adjektiv affektiert gebräuchlich) bezeichnet absprechend ein geziertes Verhalten, oft mit übertriebener Mimik und Gestik und modischen Kinkerlitzchen.
  • Affektiertheit bezeichnet gekünsteltes oder geziertes Verhalten; ein Verhalten, das gespielt und somit nicht echt ist.
  • gekünstelte Vornehmheit, Blasiertheit
  • Handlung, die affektiert ist
  • kein Plural: Verhalten oder Benehmen, das so gekünstelt oder übertrieben ist, dass es als lächerlich oder unangenehm empfunden wird

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Affektiertheit' trennt man wie folgt:

  • Af|fek|tiert|heit
(Definition ergänzt von Lisa am 19.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Wer ist online?

Derzeit sind 748 Gäste online.