Affenthaler

Definition, Bedeutung

Die sehr alte rote Rebsorte stammt vom Weißen Heunisch ab. Sie wurde traditionell im deutschen Anbaugebiet Württemberg am unteren und mittleren Neckar sowie im Enz- und Remstal angebaut. Synonyme sind Blauer Affenthaler, Kleiner Trollinger, Morillon Aigret, Pineau Aigret und Säuerlicher Burgunder. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Sorte noch klonselektioniert, nach dem Zweiten Weltkrieg aber aufgegeben. Bis auf wenige virusinfizierte Einzelpflanzen in Rebsortimenten galt sie als verschollen, bis 2004 zwei alte gesunde Hausstöcke in Kaisersbach und Steinheim wiederentdeckt wurden. Die Sorte erbringt feinsäuerliche herbe Weine, hat aber nichts mit dem bekannten Rotwein Affentaler (ohne h) aus dem Anbaugebiet Baden im Bereich Ortenau zu tun.
(Definition ergänzt von Arik am 11.10.2016)
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.027 Gäste online.