Aggregation

Definition, Bedeutung

Die Aggregation (lateinisch: „aggregare“: „anhäufen“, „beigesellen“; „aggregatio“: „Anhäufung“, „Vereinigung“) bezeichnet: Eine Anhäufung, Zusammenlagerung oder ein Zusammenfassen.

  1. In der Informatik:
    a) Eine besondere Art der Assoziation zwischen Objekten, (Informatik)
    b) Das Zusammenfassen von Daten in einem Data Warehouse,
    c) Das Zusammenfassen von Routinginformationen bei Routingprotokollen in Datennetzen,
  2. Chemie: Das materielle Zusammenlagern, wodurch ein Aggregat entsteht
  3. Biologie: Zellverbände und Tiergesellschaften,
  4. Wirtschaftstheorie:
    a) Die Zusammenfassung verschiedener Produktionsmittel zu einem Produktionsfaktor Kapital
    b) Die Bestimmung der Gesamtrisikoposition („Risk Exposure“) eines Unternehmens,
    c) In der Gesellschaftspolitik die Umsetzung von Interessen in eine konkrete politische Entscheidungs- oder Handlungsalternative
  5. MEDIZIN:Unter Aggregation versteht man in der Medizin die Zusammenballung bzw. das Verklumpen von biologischen Strukturelementen. Häufig werden Aggregation und Agglomeration synonym verwendet.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Aggregation' trennt man wie folgt:

  • Ag|gre|ga|ti|on

Beispielsätze mit dem Begriff 'Aggregation'

  • Aber diese Behauptung ist nicht gleichbedeutend mit dem Extrem, zu welchem diese Auflassungen sie treiben, nämlich mit der Annahme, dass überhaupt nirgends ein äußerliches Aufbauen von Erscheinungen durch Aggregation von Elementen oder durch Kombination einfacher Wirkungen stattfände.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
(Definition ergänzt von Giulia am 04.11.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Wer ist online?

Derzeit sind 968 Gäste online.