Algen

  • Definition, Bedeutung

    Algen (latein. algae) sind eine im Meer- und Süßwasser lebende Organisationsstufe der Pflanzen. Die ein oder mehrzelligen Algen unterteilen sich u. a. in die Abteilungen Grünalgen (Chlorophyta), Rotalgen (Rhodophyta) und Braunalgen (Phaeophyta). Die Cyanobakterien (Blaualgen) sind zwar auch zur Photosynthese fähig, doch zählen sie aufgrund des fehlenden Zellkerns zu den Prokaryoten (zelluläre Lebewesen). Für viele Wassertiere bilden Algen als Teil des Planktons eine wichtige Nahrungsquelle. Probleme durch unkontrollierten Algenwuchs ergeben sich, wenn zu viele potentielle Algennährstoffe wie Nitrat oder Phosphat im Wasser vorkommen. Leichter Grünalgenwuchs hingegen ist ein Zeichen guter Wasserqualität.
  • Im Wasser lebende, pflanzenartige, eukaryotische, Photosynthese betreibende Lebewesen. [Med.]

(Definition ergänzt von Simeon am 11.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Reime

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.160 Gäste online.