Alimentationsprinzip

Definition, Bedeutung

  • Das Alimentationsprinzip zählt zu den hergebrachten Grundsätzen des Berufsbeamtentums (vgl. GG). Es bezeichnet die Verpflichtung des Dienstherren, Beamten während des aktiven Dienstes, bei Krankheit und Invalidität und nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst aus Altersgründen einen angemessenen Lebensunterhalt zu zahlen.
(Definition ergänzt von Kian am 26.09.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.224 Gäste online.