allokationsproblem

  • Definition, Bedeutung

    Das Allokationsproblem beschäftigt sich mit der Knappheit einer Volkswirtschaft. Es wird untersucht, wann, wie, wo und mit welchen Produktionsfaktoren optimal produziert werden kann. Die Transformationskurve hilft dabei, die möglichst optimale Kombination zu finden.
    • Stammlinie oder Stammreihe bezeichnet in der Genealogie (Familiengeschichtsforschung) eine Abstammungs- und Erbfolge, die nur über die Vorväter an ihre ehelichen Söhne führt.Dabei werden Familienname, Verwandtschaftsbeziehungen, Ansehen, soziale Stellung, Privilegien und Eigentum von einer Generation an die nächste einlinig nach der Abstammung des Mannes übertragen und vererbt (in der Väterlinie).

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'allokationsproblem' trennt man wie folgt:

  • Al|lo|ka|ti|ons|pro|blem

(Definition ergänzt von Emma am 20.10.2016)