altenpflegeheim

Definition, Bedeutung

  • Das Altenpflegheim dient der umfassenden Betreuung und Versorgung chronisch Kranker und pflegebedürftiger älterer Menschen. Es ist nach Bau, Ausstattung und Personalbesetzung darauf ausgerichtet verbliebene Restfähigkeiten der alten Menschen mit ärztlicher Hilfe zu erhalten, sowie eine Besserung des Allgemeinzustandes, insbesondere durch aktivierende Pflege herbei zu führen. 2- Bett- oder Einzelzimmer mit Toilette und Badezimmer sollten bis in die 90er Jahre zur Standardausrüstung gehören. Ebenso Schmutz- und Fäkalienspülen in ausreichender Anzahl vorhanden sein. In den 80er Jahren begannen die Pflegeheime der so genannten "dritten Generation" mehr den Charakter von Wohnheimen mit Pflegeplätzen in Wohngruppen zu bieten wurden, die sich idealer Weise zu Wohnbereichen addierten. Dieses Wohngruppenkonzept hat sich im Heimbau allerdings bisher nicht durchgesetzt und so scheinen die Heime der Gegenwart eher kleine Krankenhäuser nachzubauen. Die Veränderung liegt in der neuen Vorschrift künftig in der Regel Einzelzimmer anzubieten.
(Definition ergänzt von Ivo am 16.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Reime

Wer ist online?

Derzeit sind 859 Gäste online.