altersarmut

Definition, Bedeutung

  • Armut im Rentenalter
  • Die Einkommens- und Vermögensverteilung bei älteren Menschen ist sehr ungleich. Dabei haben Altersreichtum und Altersarmut die unterschiedlichsten Gründe. Z. B. ist das Vorhandensein einer Mietwohnung oder des eigenen Hauses Folge einer sehr frühen Entscheidung im Leben mit gravierenden Folgen im hohen Alter. Die Einkommensverwendung und die Konsumstrukturen im Alter sind zum einen auf dem Hintergrund der real verfügbaren Einkommen zu sehen, zum anderen aber auch auf dem Hintergrund wichtiger Stadien im Lebenszyklus älterer Menschen. Das Einkommen sollte dabei immer als Haushaltseinkommen betrachtet werden, da die Einkommensarten im Alter sehr verschieden sein können. Z. B. wenn noch beide Ehepartner leben oder zwei verwitwete Personen zusammenleben.
  • unter anderem durch das Sinken der Rente bedingte Armut im Alter

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'altersarmut' trennt man wie folgt:

  • Al|ters|ar|mut
(Definition ergänzt von Freya am 11.10.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 751 Gäste online.