Altersstereotyp

Definition, Bedeutung

In der psychologischen Forschung wird mit dem Begriff des "Stereotyps" umschrieben, dass es hinsichtlich der Eigenschaften, die Mitglieder einer bestimmten sozialen Gruppe vermeintlich kennzeichnen, kulturell weithin geteilte Vorstellungen gibt. Wesentlich dabei ist, dass es sich bei altersstereotypgeleiteten Eigenschaftszuschreibungen um Übergeneralisierungen handelt: Der Zustand "alt" ist danach mehr oder minder automatisch mit bestimmten Eigenschaften (z.B. "vergesslich") verknüpft, und diese werden einem Menschen alleine auf Grund seines Alters - in Absehung seiner individuellen Besonderheiten - zugeschrieben. Dies schließt nicht aus, dass in Stereotypen oft auch das berühmte "Körnchen Wahrheit" steckt, und gerade Vertreterinnen und Vertreter neuerer Forschungsansätze haben sich von einer definitorischen Gleichsetzung von Stereotypisierungen und "falschen" Urteilen distanziert.

(Definition ergänzt von Mio am 04.11.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 844 Gäste online.