ambulantisierung

Definition, Bedeutung

  • Ambulantisierung steht für den Prozess der Auslagerung sozialer und gesundheitlicher Versorgungsleistungen aus dem stationären in den ambulanten Sektor und generell für die Verschiebung in Richtung Priorität auf ambulante Versorgungsstrukturen. In den vergangenen Jahren sind in Deutschland verstärkte Bemühungen zu erkennen, die Vorhaltung und Nutzung stationärer Einrichtungen zu begrenzen und Versorgungsleistungen in den ambulanten Bereich zu verlagern. Vor allem die für 2008 geplante Reform zur nachhaltigen Weiterentwicklung der Pflegeversicherung und Gesetzesänderungen der Heimgesetze auf Landesebene zwingen die Pflegeeinrichtungen dazu, massive strukturelle Veränderungen durchzuführen, um ein Überleben im sich stetig wandelnden Pflegemarkt gewährleisten zu können.
(Definition ergänzt von Yigit am 29.09.2016)
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.012 Gäste online.