Ameisensäure

Definition, Bedeutung

  • Ameisensäure (nach der Nomenklatur der IUPAC Methansäure, lat. acidum formicum von formica ‚Ameise‘) ist eine farblose, ätzende und in Wasser lösliche Flüssigkeit, die in der Natur vielfach von Lebewesen zu Verteidigungszwecken genutzt wird.
  • farblose, stechend riechende organische Säure
  • u. a. im Giftsekret der Ameisen enthaltene Säure

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Ameisensäure' trennt man wie folgt:

  • Amei|sen|säu|re
(Definition ergänzt von Larissa am 06.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Begriffe mit Ameisensäure
Wer ist online?

Derzeit sind 816 Gäste online.