Amnioskopie

  • Definition, Bedeutung

    Betrachtung der Fruchtblase [Med.]
    • Die Firmung (lat.: confirmatio ‚Bestätigung, Bekräftigung‘) ist eines der sieben Sakramente der römisch-katholischen, der altkatholischen und der orthodoxen Kirche (dort griech.
    • ein kath. Sakrament zur Stärkung im Glauben
    • Konfirmation; ein Sakrament der katholischen Kirche, durch welches die Taufe vollendet wird und dem Firmling den Heiligen Geist verleiht, um fester an Christus zu glauben; ist mit dem Sakrament der Taufe und der Erstkommunion die ?drei Sakramente der christlichen Initiation?; in der anglikanischen Kirche ist die Firmung eine sakramentale Handlung; das Sakrament der Firmung wird durch Handauflegung und Salbung mit Chrisam, begleitet von Worten des Bischofs oder Priesters, gespendet; Voraussetzung für die Firmung ist die Taufe sowie auch der Wille, das Sakrament der Firmung empfangen zu wollen.
    • Religion: rituelle Handlung, bei der durch Handauflegung und Salbung mit Chrisamöl durch einen Bischof die Verbindung des Firmlings zur Kirche gestärkt werden soll

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Amnioskopie' trennt man wie folgt:

  • Am|nio|sko|pie

(Definition ergänzt von Adrian am 06.10.2016)

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 812 Gäste online.