Amphetamin

Definition, Bedeutung

Amphetamin (alpha-Methylphenethylamin, auch Phenylisopropylamin oder "Speed") ist eine synthetische Substanz, die nicht in der Natur nachgewiesen wurde. Das Amphetamin ist die Stammverbindung der gleichnamigen Strukturklasse, der eine Vielzahl psychotroper Substanzen angehört, unter anderem MDMA (Ecstasy) oder das auch in der Natur vorkommende Ephedrin. Amphetamin ist eine weltweit kontrollierte Droge; Handel und Besitz ohne Erlaubnis sind strafbar. Es ist ein indirektes Sympathomimetikum und hat somit eine anregende Wirkung auf das Zentralnervensystem. Aufgrund seiner stimulierenden und euphorisierenden Wirkung ist Amphetamin eine häufig missbrauchte Droge, die auf dem Schwarzmarkt meist unter den Namen Speed oder Pep angeboten wird.

Weitere Szenenamen für Speed sind: Pulver, Glass, Hard Pep, Uppers, Crystal und Ice. Crystal und Ice zählen jedoch zu den Methamphetaminen, die den Nutzer innerhalb kurzer Zeit physisch und psychisch schwer schädigen können und ein erhöhtes Suchtpotential aufweisen.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Amphetamin' trennt man wie folgt:

  • Am|phe|ta|min
(Definition ergänzt von Dana am 07.10.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 731 Gäste online.