Anämie

Definition, Bedeutung

  • Eine Anämie (umgangssprachlich: Blutarmut, Blutmangel; von gr. an- für Verneinung: ‚un-, ohne‘ und gr.
  • Es besteht nicht etwa ein allgemeiner Blutmangel, sondern ein Mangel an Erythrozyten, die die Aufgabe haben, den Sauerstoff zu transportieren.
  • Medizin: Krankheit, bei der das Blut eine zu geringe Konzentration des roten Blutfarbstoffs (Hämoglobin), des Hämatokrits und/oder der roten Blutkörperchen aufweist
  • Verminderung der roten Blutkörperchen oder ihres Farbstoffes; Syn. Blutarmut
  • Eine Erkrankung, bei der die Anzahl der roten Blutkörperchen oder die Menge des Hämoglobins geringer ist als normal.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Anämie' trennt man wie folgt:

  • Anä|mie
(Definition ergänzt von Tarik am 25.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Wer ist online?

Derzeit sind 808 Gäste online.