Analkarzinom

Definition, Bedeutung

maligner Tumor im Analbereich, dem meist symptomlose Vorstadien (anale intraepitheliale Neoplasie, AIN) vorausgehen; es sind fast immer humane Papillomaviren (v.a. HPV 16, 18, 45) nachweisbar. Bei HIV-Infektion werden ein wesentlich häufigeres Vorkommen und bei ausgeprägter Immunschwäche ein rascherer Verlauf beobachtet. Als Symptome können u.a. rektale Blutungen, Schmerzen oder ein Fremdkörpergefühl auftreten. Therapie in Stadien mit geringer Ausbreitung durch chirurgische Exzision, in allen übrigen Stadien Strahlentherapie und Chemotherapie.
(Definition ergänzt von Alia am 22.11.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.063 Gäste online.