anathema

Definition, Bedeutung

  • Der Ausdruck Anathema, Anathem (griechisch; hellenistische und heutige Schreibung ανάθεμα, klassische Schreibung ἀνάθημα‚ »das Gottgeweihte«, »die Verfluchung«) oder Kirchenbann bezeichnet eine Verurteilung durch die Kirche, die mit dem Ausschluss aus der kirchlichen Gemeinschaft einhergeht und kirchenrechtlich mit einer Exkommunikation gleichzusetzen ist.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'anathema' trennt man wie folgt:

  • Ana|the|ma
(Definition ergänzt von Dylan am 25.10.2016)
Begriffe mit anathema
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 1.178 Gäste online.