Anerkennung

vielbillig.de Jetzt günstig Visitenkarten drucken.  500 Stück ab € 17,35. Kostenloser Standardversand!

vielbillig.de

Anzeige

  • Definition, Bedeutung

    1. das Anerkennen, Lob; sich voller Anerkennung äußern
    2. das Anerkanntwerden; um seine Anerkennung ringen
    • Als Technischer Überwachungsverein (abgekürzt TÜV, meist [tʏf] gesprochen) werden eingetragene Vereine bezeichnet, die als technische Prüforganisation, Sicherheitskontrollen, insbesondere auch solche, die durch staatliche Gesetze oder Anordnungen vorgeschrieben sind, auf privatwirtschaftlicher Basis als mittelbare Staatsverwaltung in Form von Beleihungen durchführen.
    • die Zulassung selbst; den TÜV machen lassen; keinen TÜV mehr haben
    • Einrichtung zur Zulassung und Überprüfung; ein Auto nochmal durch den TÜV bringen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Anerkennung' trennt man wie folgt:

  • An|er|ken|nung

Beispielsätze mit dem Begriff 'Anerkennung'

  • Das Rechte scheint mir daher nur, dass der Arzt in Bezug auf den einzelnen Fall diese Frage ablehne, die für den allgemeinen weder von der Jurisprudenz authentisch interpretiert, noch von der Philosophie zu allgemeiner Anerkennung prinzipiell beantwortet wird.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • Diese notwendige, Anerkennung steht jenen ästhetischen Anschauungen nicht entgegen, die gerade in der Feinheit und Anmut, mit der die Bewegungen des Körpers den zartesten Veränderungen des geistigen Lebens sich anschmiegen, die lebendige Schönheit, die widerstreitlose Verschmelzung des Geistigen mit dem Leiblichen findet.Quelle: Bruchstück einer Hysterie-Analyse - Sigmund Freud
  • Anstatt jener halben Anerkennung und der gleichzeitigen Anfeindung der anerkannten Seele können wir nur die bestimmte Überzeugung entweder ihrer Unmöglichkeit oder ihrer Unentbehrlichkeit an die Spitze der Untersuchung stellen, und keinem andern Grundsatz folgen, als dem, ihr zuzuschreiben, was der Verlauf derselben ihrem Gebiete notwendig zuteilen wird.Quelle: Analyse der Phobie eines fünfjährigen Knaben - Sigmund Freud
  • Der Anerkennung dieser Wahrheit dürfte kaum etwas Anderes entgegenstehen, als die oft unbesiegliche Neigung zu jener Unklarheit, die wir oben gern als unmöglich bezeichnet hätten, die Gewohnheit nämlich, aus Zuständen und Ereignissen neue Bewegungen und Begebenheiten hervorgehn zu lassen, ohne sich im Mindesten um die genaue und sorgfältige Bezeichnung des Subjekts zu bekümmern, an welchem das Neuentstandene zum Vorschein kommen wird.Quelle: Bewusstseinserweiterung: Der Begriff

(Definition ergänzt von Mirac am 15.01.2017)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Wer ist online?

Derzeit sind 707 Gäste online.