angeben

Definition, Bedeutung

1. Mitteilung machen: hinweisen, mitteilen, behaupten

2. sich wichtiger erscheinen lassen als man ist: prahlen, protzen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'angeben' trennt man wie folgt:

  • an|ge|ben

Beispielsätze mit dem Begriff 'angeben'

  • So unbekannt, wie wir noch immer mit der Bedeutung der einzelnen lokalen Abteilungen des Gehirnes sind, können wir weder die oben gedachten Entwicklungsunterschiede desselben auf diese Besonderheiten der Funktionen zurückdeuten, noch auch nur näherungsweise die bestimmteren Verhältnisse angeben, die wir um ihretwillen in dem Gehirne voraussetzen möchten.Quelle: Arthur Schopenhauer - Aphorismen
  • Wir müssen zugeben, dass wir solche zwar voraussetzen, aber nicht genau angeben können.Quelle: Römische Geschichte, erstes Buch - Theodor Mommsen
  • Könnten diejenigen Augenmuskeln, die überhaupt zusammenwirken, jeder einen Beitrag zur Bewegung liefern, der in jedem Augenblicke seinen momentanen Bewegungstrieben am besten entspräche, so würde die beschriebene Linie eine gekrümmte und zwar im Allgemeinen eine Wellenlinie sein; deren nähere Gestalt, nicht unfruchtbar für die Ästhetik, sich vielleicht einmal angeben lassen wird.Quelle: Sigmund Freud - Aus der Geschichte einer infantilen Neurose
(Definition ergänzt von Verena am 10.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung, Reime

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 878 Gäste online.