anhalten

Definition, Bedeutung

I [mit Akk.]
1 etwas a. zum Stehen, Stillstand bringen; einen Wagen, die Uhr a.; den Atem, die Luft a.
2 jmdn. a. jmdn. ansprechen und damit zum Stehenbleiben bringen

II [o. Obj.]
1 stehen bleiben, aufhören zu gehen oder zu fahren; der Wagen hielt an
2 nicht aufhören, andauern; der Sturm hielt die ganze Nacht an

III [mit Dat. und Akk.] jmdm. etwas a. etwas unmittelbar vor oder an jmdn. halten; halt mir doch mal den Stoff, die Bluse, den Hammer an

IV [mit Präp.obj.; veraltet] um ein Mädchen a. ein Mädchen oder dessen Eltern fragen, ob man es heiraten darf

V [mit Akk. und Präp.obj.] jmdn. zu etwas a. jmdn. häufig ermahnen, etwas zu tun; ein Kind zur Pünktlichkeit a.; jmdn. zur Arbeit a.

VI [refl.] sich a. sich fest halten

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'anhalten' trennt man wie folgt:

  • an|hal|ten

Beispielsätze mit dem Begriff 'anhalten'

  • Schon Purkinje zeigte in Bezug auf letztere, dass man sie künstlich herbeiführt, wenn man durch größtmögliche Expansion der Lungen, durch tiefe Inspiration, Anhalten des Atems und starker Pressung der Thoraxwände ein Aussetzen und zuletzt ein völliges Stillstehen des Herzschlags willkürlich hervorbringt.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
(Definition ergänzt von Vanessa am 29.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 951 Gäste online.