Anhangsgebilde

Definition, Bedeutung

Hautanhangsgebilde sind spezialisierte Gewebestrukturen, die sich aus den Epithelzellen der Dermis sowie Epidermis entwickeln. Sie stehen mit der Haut in enger Verbindung, besitzen aber eine morphologische und funktionelle Eigenständigkeit.

(Definition ergänzt von Jarne am 29.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Reime

Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 871 Gäste online.