anisogamie

Definition, Bedeutung

  • Anisogamie ist eine eheliche oder sexuelle Verbindung zweier Partner von unterschiedlichem Rang.
  • Biologie: Vorstufe echter Sexualität, bei der sich die Gameten in ihrer Größe unterschieden
  • Ethnologie: Heiratsregel, die besagt, dass Braut und Bräutigam aus unterschiedlichen sozialen Schichten stammen
  • Fortpflanzung niederer Pflanzen mit ungleichen männlichen und weiblichen Keimzellen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'anisogamie' trennt man wie folgt:

  • An|iso|ga|mie
(Definition ergänzt von Jesko am 17.09.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 1.031 Gäste online.