Anisomastie

Definition, Bedeutung

Eine Anisomastie liegt vor, wenn die Brüste einer Frau ungleich sind und eine Brust größer als die andere ist. Da sich die Brüste unterschiedlich schnell entwickeln, tritt Anisomastie in der Pubertät bei vielen Frauen auf. Im weiteren Verlauf der Brustentwicklung können die Unterschiede häufig ausgeglichen werden.
(Definition ergänzt von Hauke am 17.09.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 1.091 Gäste online.