Anlage

  • Definition, Bedeutung

    1 [nur Sg.] das Anlegen (I 2, 3); A. von Kapital

    2 von der Natur gegebene Fähigkeit, Begabung; der Junge hat gute Anlagen

    3 etwas Angelegtes, planvoll angelegte Gesamtheit von Gebäuden, Geräten, Pflanzen u. a. (Fabrikanlage, Gartenanlage)

    4 [nur Sg.] Art des Aufbaus; Anlage eines Theaterstücks, Romans

    5 [meist Pl.] Grünfläche mit Blumenbeeten und Wegen; in den Anlagen spazieren gehen

    6 Beigelegtes, Beigefügtes; als Anlage erhalten Sie eine Abschrift

    Hi-Fi-An|la|ge [haıfaı- oder haıfı-] f. aus CD-Player, Tuner, Verstärker und Lautsprecherboxen kombinierte Anlage zur möglichst wirklichkeitsgetreuen Musik- und Tonwiedergabe

    1.embryonale, noch sehr einfache Vorläuferstruktur eines Organs
    • Frikandellen, in Deutschland auch Bratrollen, Fleischrollen oder holländische Frikadellen genannt, sind eine niederländische, belgische und nordfranzösische Fastfood-Spezialität.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Anlage' trennt man wie folgt:

  • An|la|ge

Beispielsätze mit dem Begriff 'Anlage'

  • Man sieht ihn nicht selten aus hysterischer Anlage und aus Krampfformen kataleptischer und epileptischer Art sich entwickeln.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie

(Definition ergänzt von Marian am 31.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 978 Gäste online.