Anliegen

Definition, Bedeutung

ein Anliegen an jemanden haben

ein dringendes Anliegen vorbringen, vortragen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Anliegen' trennt man wie folgt:

  • an|lie|gen

Beispielsätze mit dem Begriff 'Anliegen'

  • Malderton unterbrach ihn zum zweiten Male durch ein ähnliches Anliegen.Quelle: Charles Dickens - Londoner Skizzen - Sketches by Boz
  • Auch auf Spekulation läßt man mit dem Gotte sich ein: das Gelübde ist der Sache wie dem Namen nach ein förmlicher Kontrakt zwischen dem Gotte und dem Menschen, wodurch dieser jenem für eine gewisse Leitung eine gewisse Gegenleistung zusichert, und der römische Rechtssatz, daß kein Kontrakt durch Stellvertretung abgeschlossen werden kann, ist nicht der letzte Grund, weshalb in Latium bei den religiösen Anliegen der Menschen alle Priestervermittlung ausgeschlossen blieb.Quelle: Römische Geschichte, erstes Buch - Theodor Mommsen
(Definition ergänzt von Cosima am 21.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Begriffe mit Anliegen
Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 735 Gäste online.