anmaßen

Definition, Bedeutung

  • reflexiv: sich etwas erlauben, was einem nicht zusteht; etwas tun, wozu man nicht fähig ist; etwas eigenmächtig, unberechtigterweise für sich in Anspruch nehmen
  • sich etwas anmaßen
  • sich etwas zutrauen, obwohl man die Fähigkeit dazu nicht hat; er maßt sich ein Urteil darüber an; ich maße mir nicht an, das beurteilen zu können
  • unberechtigt ausüben; sich ein Amt anmaßen
  • unberechtigt für sich in Anspruch nehmen; sich ein Recht anmaßen

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'anmaßen' trennt man wie folgt:

  • an|ma|ßen
(Definition ergänzt von Alma am 30.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Reime

Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 918 Gäste online.