anpassen

Definition, Bedeutung

I [mit Akk. und Dat.] etwas einer Sache oder jmdm. a. 1 passend für eine Sache oder jmdn. machen; ein Kleidungsstück der Figur a.; Vorhänge in der Farbe den Möbeln a.; der Schrank wird der Ecke genau angepasst 2 mit einer Sache in Übereinstimmung bringen; die Löhne den Lebenshaltungskosten a.; Kleidung der Temperatur, dem Klima a. II [refl.] sich jmdm., einer Sache a. sich angleichen, sich danach oder nach ihm richten; sich den Gewohnheiten des Gastgebers a.; er kann sich gut, schlecht, nicht a.; ein der Umwelt angepasstes Tier

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'anpassen' trennt man wie folgt:

  • an|pas|sen

Beispielsätze mit dem Begriff 'anpassen'

  • So ging vielleicht aus einer Verstimmung der sensiblen Hautnerven, unter dem gleichzeitigen Einflusse weit verbreiteter Aussatzkrankheiten und ebenso verbreiteten Aberglaubens der Wahn, ein Wehrwolf zu sein, und aus ihm durch jenen Instinkt der Nachahmung das entsprechende Leben in den Wäldern hervor, ebenso wie jener Engländer, der sich für einen Teekessel hielt, in Folge dessen die Arme unterstemmte, um die Henkel zu bilden, oder wie wir überhaupt jeden Kranken seine Lebensweise der fixen Idee anpassen sehen.Quelle: Rudolf Hermann Lotze: Medizinische Psychologie
  • Sie liefert also einen eigenen Beitrag zum Trauminhalte, der sich der vorgebildeten Situation anpassen muß.Quelle: Bruchstück einer Hysterie-Analyse - Sigmund Freud
  • Im Interesse der Menschheit aber liegt es, der kommenden Generation die besten Mütter zu sichern; die Art des Familienlebens müßte sich daher auch deshalb den neuen Bedürfnissen anpassen.Quelle: Die Frauenfrage: ihre geschichtliche Entwicklung und wirtschaftliche Seite
(Definition ergänzt von Jesko am 15.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 715 Gäste online.