Anreizregulierung

Definition, Bedeutung

  • Die Anreizregulierung ist ein behördliches Instrument der Marktregulierung monopolistischer Märkte. In Deutschland wird es seit Januar 2009 zur Festsetzung der Netznutzungsentgelte für Strom und Gas angewendet; dieses Instrument soll zu sinkenden Energiepreisen für Verbraucher führen.
(Definition ergänzt von Eduard am 09.09.2016)
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 985 Gäste online.