anscheinend

  • Definition, Bedeutung

    dem Anschein nach, offenbar, offensichtlich; vgl. scheinbar; er ist a. schon da (denn seine Mappe steht im Flur); du hast im Urlaub a. gutes Wetter gehabt (denn du bist so braun)
    • schneller werden; ansteigen; sich zügig entwickeln 

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'anscheinend' trennt man wie folgt:

  • an|schei|nend

Beispielsätze mit dem Begriff 'anscheinend'

  • Indem sie nur diejenigen Störungen des Seelenlebens als Konsequenzen körperlicher Leiden faßt, welche die akuten Krankheiten zu begleiten pflegen, übersieht sie, dass ohne Zweifel auch körperliche Störungen von chronischem Verlauf, in denen eine Art des Gleichgewichts zwischen den leiblichen Funktionen anscheinend wiederhergestellt ist, doch immer noch häufig die unterhaltenden Ursachen der geistigen Zerrüttung sind.Quelle: Charles Dickens - Londoner Skizzen - Sketches by Boz
  • Daß es nicht bloß Teil-, sondern auch Kurienmarken gab, kann um so weniger bezweifelt werden, als unter den wenigen überlieferten römischen Kuriennamen neben anscheinend gentilizischen, wie zum Beispiel Faucia, auch sicher örtliche, zum Beispiel Veliensis, vorkommen; eine jede derselben umfaßte in dieser ältesten Zeit der Feldgemeinschaft eine Anzahl der Geschlechtsmarken, von denen schon die Rede war.Quelle: Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie - Sigmund Freud
  • Man lernt daraus, daß die anscheinend nicht sexuelle Liebe zu den Eltern und die geschlechtliche Liebe aus denselben Quellen gespeist werden, das heißt, daß die erstere nur einer infantilen Fixierung der Libido entspricht.Quelle: Bruchstück einer Hysterie-Analyse - Sigmund Freud

(Definition ergänzt von Janosch am 27.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Wer ist online?

Derzeit sind 703 Gäste online.