antreten

Definition, Bedeutung

  • den eigenen Körper beim Laufen beschleunigen (siehe Antritt 3)
  • durch Treten in Betrieb setzen; das Motorrad antreten
  • etwas antreten
  • etwas beginnen
  • festtreten; Erde um eine Pflanze antreten
  • jmdn. antreten 〈poet., veraltet〉 an jmdn. herantreten, sich jmdm. nähern; rasch tritt der Tod den Menschen an
  • kommen, um etwas zu tun; zum Dienst antreten; gegen jmdn. antreten kommen, um den Kampf, Wettkampf mit jmdm. zu beginnen
  • Militär, Polizei, Sport: sich in einer bestimmten Ordnung aufstellen
  • mit etwas beginnen, etwas übernehmen; eine neue Stelle, ein Amt, seinen Dienst antreten; eine Reise antreten; eine Erbschaft antreten; eine Strafe antreten; den Beweis antreten, dass … beweisen
  • Redenswendung "die letzte Reise antreten ": sterben 
  • sich etwas (entgegen-)stellen
  • sich in bestimmter Ordnung aufstellen; lassen Sie die Leute antreten; in drei Reihen antreten

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'antreten' trennt man wie folgt:

  • an|tre|ten
(Definition ergänzt von William am 09.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung

Blättern - im Alphabet davor
Wer ist online?

Derzeit sind 803 Gäste online.