Antrum

Definition, Bedeutung

Als Antrum – lateinisch für Höhle, Grotte – wird in der Anatomie eine Ausbuchtung bzw. -weitung verschiedener Strukturen bezeichnet.

Man unterscheidet das:
  • Antrum cardiacum, eine Ausweitung der Speiseröhre nach deren Durchtritt durch das Zwerchfell und vor deren Eintritt in die Mageneingang
  • Antrum highmori der Kieferhöhle
  • Antrum mastoideum
  • Antrum pyloricum im Eingangssegment des Pylorus („Magenpförtner“)
  • Antrum ventriculi des Magens
(Definition ergänzt von Oke am 24.10.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 934 Gäste online.