Aortenbogen-Syndrom

Definition, Bedeutung

  • Das Aortenbogen-Syndrom (Synonyme: Mangold-Roth-Krankheit, Pulslos-Krankheit, pulseless disease, Obliterationssyndrom, Takayasu-Syndrom) wird durch den Verschluss oder teilweisen Verschluss eines oder mehrerer Gefäße bedingt, die vom Aortenbogen abgehen.
(Definition ergänzt von Danny am 18.12.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 1.175 Gäste online.