apodemus

Definition, Bedeutung

Die Waldmäuse (Apodemus) sind eine artenreiche Gattung von Altweltmäusen, die in Eurasien verbreitet ist. In Mitteleuropa verbreitete und bekannte Arten sind die Waldmaus und die Gelbhalsmaus.

Waldmäuse haben ein weiches Fell, das oberseits meistens grau oder braun und unterseits weiß oder grau gefärbt ist. Die Kopfrumpflänge beträgt 6 bis 15 cm, hinzu kommen 7 bis 14 cm Schwanz. Trotz des Namens "Waldmäuse" bewohnen längst nicht alle Arten Wälder, viele sind Bewohner offener Landschaften und Felder. Im Englischen tragen sie daher den Namen Field Mice (Feldmäuse), der manchmal auch ins Deutsche übertragen wird, hier aber zu Verwechslungen mit der nicht verwandten Wühlmausgattung der Feldmäuse führen kann.

Die meisten Arten dringen nicht in menschliche Behausungen ein, können aber als Getreideschädlinge oder Krankheitsüberträger bedeutsam werden. Eine sehr seltene Art ist dagegen die Hermon-Waldmaus, die ausschließlich von den Hängen des Hermon im Dreiländereck Israels, Syriens und Libanons beheimatet ist und von der IUCN als bedroht geführt wird.

(Definition ergänzt von Jens Reese am 15.10.2016)
Blättern - im Alphabet davor
Blättern - im Alphabet danach
Wer ist online?

Derzeit sind 1.079 Gäste online.