appellativ

Definition, Bedeutung

Ap|pel|la|ti|vum [-vum] n. Gen.-s Pl. -va -va Gattungsbegriff, z. B. Tier; vgl. Kollektivum

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'appellativ' trennt man wie folgt:

  • ap|pel|la|tiv

Beispielsätze mit dem Begriff 'appellativ'

  • Wenn ferner bisher der Palatin die Burg gewesen war, so wurde dieser Hügel jetzt dem freien städtischen Anbau überlassen und dagegen auf dem nach allen Seiten hin freistehenden und bei seinem mäßigen Umfang leicht zu verteidigenden tarpeischen Hügel die neue "Burg" (arx, capitolium)Beide Namen, obwohl später auch als Lokalnamen und zwar capitolium von der nach dem Fluß, arx von der nach dem Quirinal zu liegenden Spitze des Burghügels gebraucht, sind ursprünglich, genau den griechischen ???a und ????f? entsprechend, appellativ, wie denn jede latinische Stadt ihr capitolium ebenfalls hat.Quelle: Römische Geschichte, erstes Buch - Theodor Mommsen
(Definition ergänzt von Laila am 29.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Wer ist online?

Derzeit sind 1.149 Gäste online.