Appetenz

Definition, Bedeutung

Suchtverhalten; Begriff aus der Verhaltensforschung. Bezeichnet das Phänomen, daß jeder Organismus aus sich selbst heraus - also ohne durch Außenreize stimuliert zu sein - unbestimmte, nichtzielgerichtete Bewegungen ausführt. Durch diese Eigenbewegung wird die äußere Welt als Widerstand erfahrbar. Gewisse Reizfigurationen in der Außenwelt können so als quasi zufällig erfahrbare Bedeutungsparameter zu internem Strukturgewinn verhelfen.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Appetenz' trennt man wie folgt:

  • Ap|pe|tenz
(Definition ergänzt von Hanna am 21.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Begriffe mit Appetenz
Wer ist online?

Derzeit sind 723 Gäste online.