Appetit

  • Definition, Bedeutung

    Eßlust
  • Verlangen nach Nahrung [Med.]

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Appetit' trennt man wie folgt:

  • Ap|pe|tit

Beispielsätze mit dem Begriff 'Appetit'

  • Und die Zechen selbst wurden mit jedem Monate in dem Maße größer, als sein Essen und Trinken und sein Appetit geringer wurde.Quelle: Ludwig Aurbacher - Ein Volksbüchlein
  • Er verlor den Appetit.Quelle: Joseph Roth - Das Spinnennetz
  • In schweigsamem Groll, aber nicht ohne Appetit, aß der Eichmeister Eibenschütz sein gewohntes Mittagessen.Quelle: Das falsche Gewicht - Joseph Roth
  • Und ein größerer Rückweg nach Hause wird nach fünfstündigem Sitzen auf ihren Appetit nur günstig einwirken.Quelle: Die Schule der Zukunft.
  • Der Leichnam des Affen wurde ins Lager getragen, und zum Abendessen verspeisten die Gäste den Räuber mit ebensoviel Appetit wie Rachbegier, denn es war ein treffliches Fleisch.Quelle: Abenteuer von drei Russen und drei Engländern in Südafrika

(Definition ergänzt von Janne am 23.10.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme

Wer ist online?

Derzeit sind 780 Gäste online.