Arbeitnehmer

  • Definition, Bedeutung

    jmd., der gegen Entgelt seine Arbeitskraft einem anderen zur Verfügung stellt; Ggs. Arbeitgeber
    (weibl. Arbeitnehmerin)

    • Wer eine feste Beziehung eingeht, also nicht dem damaligen Ideal der freien Liebe anhängt, gehört zu den etablierten Spießbürgern 

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Arbeitnehmer' trennt man wie folgt:

  • Ar|beit|neh|mer

Beispielsätze mit dem Begriff 'Arbeitnehmer'

  • Sowohl bei der Arbeiterversicherung wie bei der Arbeiterschutz-Gesetzgebung sind die Arbeitgeber und Arbeitnehmer grundsätzlich als gleichberechtigte Parteien behandelt und überall da, wo Interessen der Arbeiter in Frage kommen, besondere Vertreter derselben zugelassen worden, von dem Arbeiterausschuss in der einzelnen Fabrik hinauf bis zur Mitgliedschaft in der höchsten Spruchbehörde, dem Reichsversicherungsamt.Quelle: Arbeiterbewegung und Sozialreform in Deutschland.
  • England kennt nur die Einteilung in Arbeitgeber, Arbeitnehmer und auf eigene Rechnung Arbeitende, und auch diese erst in der letzten Zählung von 1891, der von 1881 fehlt fast jede Einteilung, und nur die große Detaillierung der Arbeitszweige ermöglicht eine annähernd richtige Feststellung der proletarischen Arbeit.Quelle: Die Frauenfrage: ihre geschichtliche Entwicklung und wirtschaftliche Seite

(Definition ergänzt von Stefan am 25.09.2016)

Sie finden weitere Ergebnisse im Bereich: Synonyme, Übersetzung