Arbeitsanweisung

Definition, Bedeutung

Arbeitsanweisung (auch Prüfanweisung). Element der Qualitätsdokumentation. Enthält detaillierte Vorgaben zur Ausführung von Tätigkeiten auf der Arbeitsplatzebene. Sie wird aus den relevanten Verfahrensrichtlinien abgeleitet und enthält Angaben über Qualitätsziele, Kundenzufriedenheit, stetige Qualitätsverbesserung, Korrekturen, Sublieferantenauswahl, Mitarbeiterqualifikation etc. Dort wird in allen Einzelheiten beschrieben, wie die Mitarbeiter ihre jeweiligen Aufgaben auszuführen haben.

QM-Arbeitsanweisung,AA (WO work order, operational instruction)
Arbeitsanweisungen sind arbeitsplatzbezogene Vorgaben (Was ist in welcher Reihenfolge zu tun?) und besitzen im wesentlichen den Charakter einer Checkliste.

Der Einsatz einer Arbeitsanweisung ist sinnvoll, wenn trotz Erfahrung und Qualifikation des Mitarbeiters wiederholt dieselben Fehler gemacht werden.

Arbeitsanweisungen eignen sich auch als gute Grundlage für die Einarbeitung neuer Mitarbeiter.

Silbentrennung

Die Silben von dem Wort 'Arbeitsanweisung' trennt man wie folgt:

  • Ar|beits|an|wei|sung
(Definition ergänzt von Jesko am 27.09.2016)
Wer ist online?

Derzeit sind 1.169 Gäste online.